Story & Beats

Modul III- 2021 in Jena

Titel: Story & Beats

Bündnispartner: FBK Thüringen e.V., Kinder.Musikwerkstatt Jena, Lesezeichen e.V.

Geplante Anzahl Teilnehmer*innen: 20-30 Kinder

Alter der Teilnehmer*innen: 6 - 10 Jahre

Autorenpate: Antje Horn

 

Vorstellung der Autorin: Antje Horn

Antje Horn, Jena (D), studierte am Institut für Erzählkunst Hannover und an der Universität der Künste Berlin (Storytelling in Art and Education). Sie schöpft aus der uralten Kunst des freien Erzählens und trägt damit zum besseren Verstehen zwischen Menschen bei.
Ihr Publikum lauscht gebannt, wenn sie von anderen Menschen und Kulturen aus bisher unbekannter Perspektive erzählt. Mitunter verändert sie die sorgfältig gewählten Märchen, um der Magie des Augenblicks besser nachzuspüren.
Wann immer möglich verbindet die Initiatorin und künstlerische Leiterin des ersten internationalen Erzählkunstfestivals «Narrare» ihre Tätigkeit mit sozialem Engagement für Menschen in Not.

www.antje-horn-erzaehlt.de


Projekt:

 

Vorstellung der Bündnispartner:

1 FBK für Thüringen e.V.
Der FBK für Thüringen e.V. vermittelt Autorenlesungen in Kindergärten, Schulen, Bibliotheken, Jugendzentren. Er beteiligt sich mit Vortragsangeboten an Fortbildungsveranstaltungen für Kindergärtner/innen, Lehrer/innen und Bibliothekar/innen, erstellt Literaturverzeichnisse und entwickelt Projekte, um neue Formen der Leseförderung zu erproben.
www.fbk-thueringen.de

2 Kinder.Musikwerkstatt
Paula Sauer ist Musiktherapeutin, Erzieherin, Musikerin, Kinderbuchautorin, Mutter und Gründerin der Kinder.Musikwerkstatt Jena. Das Medium Musik ist für sie ein ganz besonderes und immer wieder macht sie die wunderbare Erfahrung, wie unvoreingenommen, intuitiv und kreativ Kinder mit Musik umgehen. Dafür stellt sie mit der Kinder.Musikwerkstatt Jena vielfältige Angebote und Buch- und Musikveröffentlichungen zur Verfügung. Die Mitarbeiter*innen der Kinder.Musikwerkstatt leiten unterschiedliche Chöre an denen Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrer Herkunft und ihren Bildungstand teilnehmen können. Weitere pädagogische Angebote und Informationen zu der Arbeit findet man unter: www.kinder-musikwerkstatt-jena.de

3 Lesezeichen e.V.
Der Verein Lese-Zeichen existiert seit 1998 und versteht sich als Thüringer Büro für Literatur und Kunst. Er engagiert sich mit einem vielseitigen Veranstaltungsspektrum für Autoren-, Kultur- und Leseförderung. Jedes Jahr organisiert Lese-Zeichen rund 250 Veranstaltungen. Hinzu kommen mehrere Werkstätten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.Die Projekte von Lese-Zeichen operieren mit einem weiten Literaturbegriff, übergreifend zu anderen Kunstsparten und erproben neue Veranstaltungsfelder.Neben klassischen Lesungen gehören zu den Veranstaltungsformaten Konzerte, Ausstellungen im Bereich der Bildenden Kunst, Poetry Slam, Theateraufführungen, Live-Hörspiele, Kinofilme, öffentliche Diskussionen, Kunstperformances, Radiosendungen, Veranstaltungen für Kinder.Der Verein unterhält zwei Geschäftsstellen, in Jena und auf Burg Ranis. Seine Projekte finden allerdings in der Fläche Thüringens statt: von Nordhausen bis Meiningen, von Gera bis Suhl. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf dem ländlichen Raum, mit Veranstaltungen z.B. in Krölpa, Saalburg-Ebersdorf, Knau oder Hirschberg.Die Arbeit des Vereins wird geleitet von der Überzeugung, dass die Beschäftigung mit Texten und Kunst zu den Voraussetzungen einer demokratischen Kultur zählt, dass sie kritischen Sinn und mündige Bürger schafft. Zwei inhaltliche Schwerpunkte liegen bei der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und der Literatur der DDR.In den mehr als 20 Jahren seines Bestehens hat der Verein seine Kooperationsfähigkeit immer wieder unter Beweis gestellt und damit ein dichtes literarisches Netzwerk in Thüringen aufgebaut.Zu den Partnern gehören Bibliotheken, nahezu sämtliche Thüringer Literaturvereine wie der Friedrich-Bödecker-Kreis, die Literarische Gesellschaft Weimar, JenaKultur, die Landeszentrale für politische Bildung, die Thüringer Jazzmeile, die Friedrich-Schiller-Universität, MDR Kultur und viele mehr.Lese-Zeichen wurde im Jahr 2003 für seine Arbeit mit dem Thüringer Kulturpreis ausgezeichnet. 2014 erhielt Andreas Berner die Kulturnadel des Freistaats Thüringen. 2018 erhielt er den Ehrenbrief des Freistaats Thüringen. Der Ehrenvorsitzende des Vereins, Martin Straub, wurde 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

 

Zielgruppe (Welche Art von Bildungsbenachteiligung liegt vor? – bspw. finanzielle, soziale oder bildungsbezogene Risikolage; Wie wird der Sozialraum berücksichtigt? – bspw. Einkommensstruktur im Stadtteil, hohe Arbeitslosigkeit, wenige Freizeitangebote):

Die Märchenerzählerin Antje Horn und Paula Sauer (pädagogische Fachkraft) arbeiteten vor Aufnahme ihrer selbstständigen künstlerischen Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Beide unterstützen noch immer die Elterninitiative für das seelisch erkrankte Kind in Jena und integrieren in ihre Projekte stets Kinder mit Beeinträchtigungen. Diesen Kindern wäre die Teilnahme an Ferienwochen dieser Art sonst oft nicht möglich. Das spielerische Zusammenwirken gesunder und beeinträchtigter Kinder in diesem

Projekt fördert die Entwicklung sozialer, künstlerischer und sprachlicher Kompetenzen

gleichermaßen. Da dieses Angebot ein freies Angebot ist und die TN zum heutigen Zeitpunkt noch nicht feststehen, können wir keine detaillierte Angabe machen. Selbstverständlich sollen durch eine gezielte Werbung im Stadtteil Jena Lobeda (sozialer Brennpunkt) auch Kinder aus diesem Einzugsgebiet für die Teilnahme am Projekt gewonnen werden.

 

Wie werden die Kinder und Jugendlichen angesprochen und als Teilnehmende gewonnen:

Die Märchenerzählerin Antje Horn wird in einer öffentlichen Veranstaltung, zu denen Kinder und Eltern eingeladen werden, Märchen aus aller Welt vorstellen. Durch das Einbeziehen der Kinder wird deren Interesse an der geplanten Geschichten-Werkstatt geweckt. Die Kooperationspartner werden ebenfalls dieses Ferienprojekt öffentlich bewerben. Nutzung von Instagram, Homepage und gezieltes Ansprechen von weiteren öffentlichen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit.

 

Ablauf

Jeder Werkstatt-Tag wird mit gemeinsamen Spielen, mit Gesang und einer Geschichte (frei und interaktiv erzählt) eröffnet. Danach gibt es Arbeitsgruppen. Unter Anleitung können die TN selbst eine Geschichte erfinden, Gedichte oder Songtexte schreiben oder ein Story-Book malen. Das letzten Drittel des Tages gehört der Musik. Es wird im Chor gesungen und musiziert. Die Lieder haben Bezug zu einer den geschrieben Geschichten. Je nach Interesse und Altersdurchschnitt wird es auch ein Angebot darstellendes Spiel geben. Am Ende der Woche soll es erneut eine „Märchenstunde“ mit der Autorenpatin geben in deren Rahmen die TN Eltern, Geschwister. Und Interessierten die Projektergebnisse vorstellen. Die Bilder und Texte werden zu einem kleinen Buch zusammengefasst.

 

Lernziele

Die TN haben die Möglichkeit eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken und auszubauen. Förderung der Fantasie und der Sprache. Durch das Freizeitangebot kommen Kinder, die sich im Alltag eventuell noch nicht begegnen, zusammen. Durch Gruppenarbeit können soziale Kompetenzen gestärkt.  Die Präsentation der Ergebnisse und das entstandene kleine Buch soll das Selbstbewusstsein der TN stärken.