Lesungen organisieren

Lesungen und Schreibwerkstätten organisieren (allgemein)

ORGANISATORISCHE HINWEISE

Die Anzahl der möglichen Lesungen ist durch die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel begrenzt. Ein Anspruch auf Vermittlung einer literarischen Veranstaltung besteht nicht.

 

AUSWAHL DES AUTOR

Anhand des Autorenverzeichnisses oder der Online-Datenbank www.fbk-thueringen.de wählen Sie eine Autorin/einen Autor aus. Es kann aber auch ein Thüringer Schriftsteller sein, der nicht im Verzeichnis aufgeführt ist.

 

ANTRAG AN DEN FRIEDRICH-BÖDECKER-KREIS

Sie als Mitveranstalter setzen sich mit dem FBK Thüringen e.V. in Verbindung mit der Bitte, den von Ihnen gewünschten Autor/ die Autorin zu vermitteln. Ein formloser Antrag ist auch per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

 

TERMINFESTLEGUNG

Sobald der FBK Thüringen e.V. die Unterstützung zugesagt hat, setzen Sie sich bitte mit der Autorin/ dem Autor zwecks Terminabsprache in Verbindung. Dieser Termin sollte der Geschäftsstelle des FBK Thüringen e.V. umgehend mitgeteilt werden.

 

Weiterführende Hinweise für Schulen

Autorenlesungen bzw. Schreibwerkstätten an Thüringer Schulen werden künftig als gemeinsame (für die Schulen kostenfreie) Projekte vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, den Schulträgern und dem FBK Thüringen e.V. organisiert und abgerechnet.

 

Es sind dabei folgende Schritte notwendig:

1. Die Schulen setzen sich mit einer Autorin oder einem Autor in Verbindung und vereinbaren den eventuellen Ort bzw. Termin für eine geplante Lesung/Schreibwerkstatt.

2. Die Schule (die sich nicht an den Kosten beteiligen muss) informiert den Friedrich-Bödecker-Kreis für Thüringen e.V. über dieses Vorhaben.

3. Der FBK Thüringen e.V. sendet der Schule ein Angebot über die Ausgaben (z.B. Honorar, Fahrtkosten, KSK-Abgabe, Organisationskosten).

4. Die Schule schickt dieses Angebot mit dem nötigen Antrag, welcher auf der Homepage des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport unter: https://www.thueringen.de/th2/tmbjs/bildung/foerderung/vorhaben_am_lernort_schule/index.aspx  zu finden ist, an den Schulträger.

5. Der Schulträger genehmigt den Antrag (oder lehnt ihn ab) und sendet diesen bei Genehmigung an das Ministerium.

6. Nach Bewilligung durch das Ministerium wird der FBK Thüringen e.V. über die Förderzusage informiert. Daraufhin schließt der FBK Thüringen e.V. mit dem Autor/ der Autorin einen rechtsgültigen Vertrag über die Lesung bzw. Werkstatt und übernimmt nach der Durchführung die Honorarüberweisung auf das Konto des Autors/ der Autorin.

7. Der FBK stellt dem Schulträger, entsprechend dem vorherigen Angebot, eine Rechnung.

8. Der Schulträger überweist dem FBK diese Rechnungssumme.

 

INHALTLICHE VORBEREITUNG DER LESUNG

Das vorzustellende Buch schon vorher in der Schule zu lesen, empfiehlt sich nicht, da sonst die Spannung verloren gehen kann. Sich Fragen über den Autor und dessen Arbeit und Werk zu überlegen, bereichert die Veranstaltung.

 

ABLAUF DER VERANSTALTUNG

Die Veranstaltung besteht in der Regel aus Lesung und Werkstattgespräch. Zur Verfügung stehen 90 Minuten. Die Gruppenstärke von max. 50 Zuhörern darf nicht überschritten werden. Je kleiner die Gruppe, umso effektiver die Veranstaltung. Als Räume sind Treppenhäuser, Turnhallen u. ä. kaum geeignet. Die Lesungen bieten auch für Lehrerinnen und Lehrer interessante Anregungen. Während der Veranstaltung sollten die Lehrenden bitte keine Klausuren korrigieren oder Eintragungen im Klassenbuch vornehmen. Für den Autor/ die Autorin sollten ein Tisch, ein Stuhl und ein Glas Wasser (ohne Kohlensäure) bereitstehen. Bitte beachten: Buchverkäufe der Autoren sind nicht gestattet.

 

NACHBEREITUNG

Neben der Nachbereitung mit den Schüler_innen ist das Leseprotokoll schulische Leseveranstaltung(en), schulische Schreibwerkstätt(en) und Illustrationswerkstätten vollständig auszufüllen und an die Geschäftsstelle des FBK Thüringen e.V. zu senden. Der FBK Thüringen e.V. rechnet die anfallenden Kosten mit dem Autor/ der Autorin ab. Sie als Mitveranstalter entrichten keine Zahlungen an den Autor/ die Autorin! Die Vereinbarung und Zahlung von Zusatzhonoraren ist nicht zulässig. Autoren- und Illustratorenduos erhalten in der Regel nur einen Honorarsatz. Bitte diesen Punkt rechtzeitig bei der Vereinbarung der Lesung mit der Geschäftsstelle des FBK Thüringen e.V. klären.

 

ALLGEMEINE HINWEISE

Alle vermittelten Autoren und Autorinnen sind für die An- und Abreise und die Dauer der Lesung über den Friedrich-Bödecker-Kreis unfallversichert. Der Beitrag für die Künstlersozialkasse wird ebenfalls vom FBK für Thüringen e.V. entrichtet.

 

Weiterführende Hinweise für Vereine & Bibliotheken

ORGANISATORISCHE HINWEISE

Die Anzahl der möglichen Lesungen ist durch die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel begrenzt. Ein Anspruch auf Vermittlung einer literarischen Veranstaltung besteht nicht.

 

AUSWAHL DES AUTOR

Anhand des Autorenverzeichnisses oder unserer Online-Datenbank www.fbk-thueringen.de wählen Sie eine Autorin/ einen Autor aus. Die von Ihnen ausgewählte Autorin/ der Autor kann aber auch ein Thüringer Schriftsteller sein, der nicht im Verzeichnis aufgeführt ist.

 

ANTRAG AN DEN FRIEDRICH-BÖDECKER-KREIS

Sie als Mitveranstalter setzen sich mit uns in Verbindung mit der Bitte, den/ die von Ihnen gewünschten Autor/in zu vermitteln. Ein formloser Antrag ist auch per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

 

TERMINFESTLEGUNG

Sobald der FBK Thüringen e.V. die Unterstützung zugesagt hat, setzen Sie sich bitte mit der Autorin/ dem Autor zwecks Terminabsprache in Verbindung. Dieser Termin sollte uns umgehend mitgeteilt werden.

 

TERMINBESTÄTIGUNG

Mitveranstalter und Autor/in erhalten nach der Terminabsprache einen Vertrag. Der/die Autor/in erkennt mit der Unterzeichnung des Vertrages bzw. mit der Absprache die festgelegten Honorarsätze an. Der Mitveranstalter erhält die Rechnung über den Mitveranstalterbeitrag.

 

INHALTLICHE VORBEREITUNG DER LESUNG

Das vorzustellende Buch schon vorher zu lesen, empfiehlt sich nicht, da sonst die Spannung verloren gehen kann. Sich Fragen über den Autor/ die Autorin und dessen/ deren Arbeit und Werk zu überlegen, kann eine Veranstaltung bereichern.

 

ABLAUF DER VERANSTALTUNG

Die Veranstaltung besteht in der Regel aus Lesung und Werkstattgespräch. Zur Verfügung stehen ca. 60 bis 90 Minuten. Die Gruppenstärke von max. 60 Zuhörern darf nicht überschritten werden. Je kleiner die Gruppe, umso effektiver die Veranstaltung. Als Räume sind Treppenhäuser, Turnhallen u. ä. kaum geeignet. Für den Autor/ die Autorin sollten ein Tisch, ein Stuhl und ein Glas Wasser (ohne Kohlensäure) bereitstehen. Bitte beachten: Buchverkäufe der Autor/innen sind nicht gestattet.

 

NACHBEREITUNG

Neben der Nachbereitung der Veranstaltung ist das Leseprotokoll für öffentliche Veranstaltungen vollständig auszufüllen und an die FBK- Geschäftsstelle zu senden. Der FBK Thüringen e.V. rechnet die anfallenden Kosten mit dem Autor/ der Autorin ab. Sie als Mitveranstalter entrichten keine Zahlungen an den Autor/ die Autorin! Die Vereinbarung und Zahlung von Zusatzhonoraren ist nicht zulässig. Autoren- und Illustratorenduos erhalten in der Regel nur einen Honorarsatz. Bitte diesen Punkt rechtzeitig bei der Vereinbarung der Lesung mit der Geschäftsstelle des FBK Thüringen e.V. klären.

 

ALLGEMEINE HINWEISE

Alle vermittelten Autoren/Autorinnen sind für die An- und Abreise und die Dauer der Lesung über den Friedrich-Bödecker-Kreis unfallversichert. Der Beitrag für die Künstlersozialkasse wird ebenfalls vom FBK für Thüringen e.V. entrichtet.